Druckausgabe (PDF)

Themen

Sachindex
Figur, Porträt

Carl Tillessen mit Heini

Rudolf Hesse undatiert [1909]
Hesse, Rudolf 0696

Objekttyp:
Technik / Material (Freitext):
Kohle auf braunem Papier
Maße (HxBxT):
65 x 50 cm
Beschriftung, von fremder Hand:
recto u.r. mit Bleistift: Carl Tillessen / mit Heini
Objektbeschreibung:
Bruststück im Halbprofil nach links. Älterer Herr in Uniform, mit hochgeschlossenem Kragen, Epauletten und mit Bismarckschnauzer. Dicht hinter seiner rechten Schulter steht, Kopf an Kopf, ein kleiner Junge als Halbfigur, Körper en face, Gesicht nach links gewendet.
Aktueller Standort:
Archiv Rudolf Hesse
Aktuelle Inventarnummer:
0696
Aktuelle Präsentation:
Depot
Zugangsjahr:
2018
Zugangsart:
Schenkung
Kommentar / Kontext / Wirkungsgeschichte:
Karl Hugo Franz Tillessen (1846-1910) war Artillerieoffizier, zuletzt im Range eines Generalleutnants. Er war an verschiedenen Garnisonsstandorten tätig: Köln, Metz und Koblenz. 1904 wurde er in den Ruhestand versetzt und zog mit seiner Familie nach Koblenz.
11 Kinder, darunter Heinrich Tillessen (1894-1984), der Mörder Matthias Erzbergers, des vormaligen Reichsfinanzministers (Deutsche Zentrumspartei) und Felicitas Tillessen (1886-1977), die Rudolf Hesse 1908 heiratete.
Sollte es sich bei dem Jungen um Karl Tillessens Sohn Heinrich handeln, müsste Hesse die Zeichnung nach einer um das Jahr 1896 aufgenommenen Fotografie angefertigt haben.
Vgl.: dewiki.de/Lexikon/Heinrich_Tillessen
Vorhandene Abbildungsvorlage (beste Qualität):
Farbe Digital Repro
Nachlassbestand:
ja
© Kreisstadt Saarlouis
Foto: Susanne Kocks